zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Geschäftsjahr 2017/18

Segment Frucht

Übersicht

Die AGRANA J & F Holding GmbH ist die Dachgesellschaft für das Segment Frucht. Die Koordination und operative Führung für den Bereich Fruchtzubereitungen erfolgt durch die Holdinggesellschaft AGRANA Fruit S.A.S. mit Sitz in Mitry-Mory/Frankreich. Im Bereich Fruchtsaftkonzentrate operiert die AUSTRIA JUICE GmbH mit Sitz in Kröllendorf/Österreich als Holding. Insgesamt betrieb das Segment zum Bilanzstichtag 28 Produktionsstandorte in 21 Ländern für Fruchtzubereitungen und 14 Werke in sieben Ländern für die Herstellung von Apfel- und Beerensaftkonzentraten.

Geschäftsentwicklung im Segment Frucht



2017/182016/17
UmsatzMio. EUR1.1611.155
EBITDAMio. EUR114110
Abschreibungen auf
Sachanlagen und immaterielle
Vermögenswerte
Mio. EUR-38-38
Operatives ErgebnisMio. EUR7672
Restrukturierung/SondereinflüsseMio. EUR0-3
Ergebnis aus at Equity einbezogenen UnternehmenMio. EUR00
Ergebnis der BetriebstätigkeitMio. EUR7672
EBITDA-Marge%9,79,5
Operative Marge%6,56,2
Investitionen in SachanlagenMio. EUR4934
Investitionen in FinanzanlagenMio. EUR046
Investitionen gesamtMio. EUR4980
Capital EmployedMio. EUR844866
Return on Capital Employed%9,08,3
Mitarbeiter
5.3704.924
Umsatz und operatives Ergebnis
Nach einem Rückgang im 1. Halbjahr konnte der Umsatz im Segment Frucht im 2. Halbjahr wieder zulegen und lag im Geschäftsjahr 2017/18 mit 1.161 (1.155) Mio. € leicht über Vorjahresniveau. Dabei wurden rückläufige Absätze im Fruchtsaftkonzentratbereich durch Absatzsteigerungen im Bereich Fruchtzubereitungen überkompensiert.
Im 4. Quartal konnte das operative Ergebnis wieder leicht zulegen, so dass sich für das Gesamtjahr ein Zuwachs auf 76 (72) Mio. € ergab. Dies ist weiterhin auf höhere Margen in der Division Fruchtzubereitungen bei gleichzeitig steigendem Absatz zurückzuführen, die den Absatz- und Margenrückgang in der Division Fruchtsaftkonzentrate mehr als ausgleichen konnten.
Capital Employed und Return on Capital Employed (ROCE)
Das Capital Employed ging, insbesondere durch ein geringeres Working Capital infolge geringerer Vorräte und Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, auf 844 (866) Mio. € zurück. In Verbindung mit einem gesteigerten operativen Ergebnis von 76 (72) Mio. € verbesserte sich der ROCE auf 9,0 (8,3) %.
Investitionen in Sachanlagen
Die Investitionen beliefen sich auf 49 (34) Mio. €. In der Division Fruchtzubereitung wurden Ersatzinvestitionen, aber auch Investitionen zur Anlagenmodernisierung und Kapazitätserweiterung u. a. durch den Baubeginn des zweiten Fruchtzubereitungswerkes in Shanghai/China vorgenommen. Im Bereich der Division Fruchtsaftkonzentrate liegt der Fokus neben Ersatzinvestitionen und Produktionsoptimierungen u. a. auf der Installation der neuen Karottenkonzentrat-Produktionslinie in Ersekhalma/Ungarn.