zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Berichte

Bürokaufmann/-frau


Franziska, 19 Jahre

Ausbildungsberuf:
Bürokauffrau
Ausbildungsstandort:
Zeitz
Hobbys:
Fußball, reiten, mit Freunden treffen, shoppen
Über mich:
Hallo alle zusammen,
ich bin Franzi, bin 19 Jahre alt und wohne in Droyßig, einem kleinen, aber doch schönem Dorf im südlichen Zipfel Sachsen-Anhalts in der Nähe von Zeitz. Im Juli 2011 habe ich mein Abitur gemacht und nun absolviere ich meine Ausbildung zur Bürokauffrau bei der Südzucker AG im Werk Zeitz, wo ich mich zur Zeit im zweiten Lehrjahr befinde. In meiner Freizeit treffe ich mich oft und gerne mit Freunden und spiele u. a. seit mehreren Jahren Fußball.
Wie war meine Woche? Was habe ich erlebt?
Nach dem Einkauf als erste Abteilung bin ich nun seit Mai vergangenen Jahres bei der CropEnergies Bioethanol GmbH eingesetzt, wo ich abwechselnd in der Logistik, der Verwaltung und im Lager tätig bin. Diese Woche war ich im Lager, wo die Hauptaufgabe darin besteht, die täglichen Wareneingänge zu prüfen und anschließend zu buchen. Natürlich ist dies nicht die einzige Aufgabe. Hinzu kommen noch diverse Warenausgangsbuchungen, das Überprüfen von Warenbeständen oder auch das Organisieren von Hilfsstofflieferungen, damit ein reibungsloser Produktionsablauf gewährleistet werden kann. Nach der Inventur und dem Geschäftsjahresabschluss ist nun wieder der Alltag eingekehrt. Spannend wird es jedoch noch einmal im Stillstand und den damit verbundenen TÜV-Prüfungen werden, der immer näher ran rückt. Da aber schon seit längerer Zeit die Vorbereitungen dafür stattfinden, dürfte auch dies kein Problem darstellen.
Erfahrungen, die ich in meiner Ausbildungszeit schon sammeln konnte:
Seit dem Ausbildungsbeginn im September 2011 konnte man schon sehr viele hilfreiche Erfahrungen sammeln, sei es während der Kampagne oder dem Geschäftsjahresabschluss, die zunehmend ein selbstständiges Arbeiten ermöglichen. Von Anfang an wird man in alle Handlungen mit einbezogen und bekommt auch bestimmte Aufgaben zur selbstständigen Bearbeitung und mit eigener Verantwortung übertragen, was für mich immer eine Motivation darstellt, da dies zeigt, dass die Mitarbeiter ein gewisses Vertrauen zu einem haben. Somit durfte ich z. B. bei der Stammdatenpflege mitwirken, was zwar einiges an Zeit in Anspruch genommen, aber auch Spaß mit sich gebracht hat. Auch im Umgang mit Kunden und Lieferanten lernt man sehr schnell den richtigen Umgang. Diesen sozialen Umgang kann man jedoch nicht nur hier auf Arbeit überprüfen. Bei unserem jährlichen Zuckerfest in Zeitz werden ebenfalls immer die Azubis mit einbezogen. Somit kann man auch immer zeigen, dass man das Unternehmen angemessen vertreten und repräsentieren kann. Im Juli steht dann noch das dreiwöchige Praktikum in Mannheim in der Hauptverwaltung an. Auch da bin ich schon sehr gespannt auf die neuen Eindrücke, da man dort erstmal so richtig mit der Buchhaltung in Berührung kommt. Doch ich bin mir sicher, wir werden auch da wieder mehr als genug an Erfahrung sammeln können.
Welche Ziele habe ich mir für die Zukunft gesetzt?
Mein oberstes Ziel ist erst einmal einen bestmöglichen Ausbildungsabschluss zu schaffen. Natürlich hoffe auch ich, dass ich anschließend bei der Südzucker bleiben kann. Je nachdem, ob es dann später die Zeit und die Finanzen zulassen, möchte ich meine Ausbildung durch ein Studium festigen und erweitern.
Wie empfinde ich die Kampagnenzeit?
Die Kampagne ist die spannendste Zeit des Jahres, da man hier erstmal nachvollziehen kann, wie die ganzen Arbeitsschritte eigentlich miteinander zusammen hängen und wie aufwändig die ganzen Produktionsabläufe sind. Man hofft jeden Tag, dass alles reibungslos abläuft und keine Störungen auftreten. Ein toller Anblick ist es auch immer wieder, wie sich die Rüben hochstapeln und auf ihre weitere Verarbeitung warten. So sieht man, wie viel Arbeit eigentlich dahinter steckt. Die Rüben wachsen ja auch nicht einfach so von heute auf morgen... Auch diese müssen sorgfältig gepflegt werden... Von der vergangenen Kampagne habe ich jedoch leider nicht sehr viel mitbekommen, da ich wie gesagt derzeit bei CropEnergies eingesetzt bin.
Sonstiges:
Allen Auszubildenden, die demnächst ihre Abschlussprüfung schreiben, wünsche ich viel Glück!!! Natürlich freue ich mich auch schon auf eure noch folgenden Beiträge. So lernt man auch die Azubis kennen, mit denen man noch nicht zusammen zum Seminar war.
Liebe Grüße
Franzi