zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Berichte

Industriekaufmann/-frau


Theresa, 21 Jahre

Ausbildungsberuf:
Industriekauffrau
Ausbildungsstandort:
Offstein
Hobbys:
Tennis spielen, Freunde treffen und Ski fahren
Über mich:
Hallo, ich heiße Theresa, bin 21 Jahre alt und komme aus Biedesheim, einem kleinen Dorf in Rheinland-Pfalz. Im August 2011 habe ich meine Ausbildung zur Industriekauffrau im Werk Offstein begonnen und bin mittlerweile schon am Ende des zweiten Ausbildungsjahres.
Wie war meine Woche? Was habe ich erlebt?
Zurzeit bin ich in der Materialwirtschaft in Offstein. Meine Woche beginnt jeden Montag mit der Büromaterialausgabe für das Werk. Der Azubi im Einkauf ist dafür zuständig, dass jeden Montag das bestellte Material einsortiert und ausgegeben wird. Außerdem muss immer geschaut werden, was für die nächste Woche bestellt werden muss, so dass immer genügend Material auf Lager ist. Aber nicht nur Warenausgabe und Warenannahme, auch Bestellungen schreiben und Auftragsbestätigungen überprüfen gehören mit zu den täglichen Aufgaben in der Materialwirtschaft.
Diese Woche stand eigentlich wieder der alljährliche Firmencup auf dem Programm, an dem ich und viele andere aufgrund des Wetters nicht teilnehmen konnten, denn die Hitze machte uns schon in den Büros zu schaffen!
Erfahrungen, die ich in meiner Ausbildung schon sammeln konnte:
Mittlerweile habe ich fast alle Abteilungen am Standort Offstein durchlaufen, das heißt, ich war bisher im Controlling, Verkauf, Zuckerversand, Arbeitsvorbereitung, Rübenabteilung und der Materialwirtschaft. Die Personalabteilung und BENEO-Palatinit stehen am Ende der Ausbildung. Dadurch, dass wir die Abteilungen etwa alle 4 Monate wechseln, wird es nie langweilig.
Ab August werde ich dann unsere Hauptverwaltung in Mannheim kennen lernen. Die kaufmännischen Azubis aus Offstein haben dort die Möglichkeit, Abteilungen zu durchlaufen, die im Werk nicht abgedeckt werden.
Welche Ziele habe ich mir für die Zukunft gesetzt?
Auch ich möchte natürlich meine Abschlussprüfung erfolgreich absolvieren und würde mich sehr darüber freuen, wenn ich nach meiner Ausbildung weiterhin bei Südzucker bleiben kann.
Wie empfinde ich die Kampagnenzeit?
Dieses Jahr steht wieder unser Kampagnendurchlauf an. Alle zwei Jahre haben die kaufmännischen Azubis die Möglichkeit, in den Herbstferien die Zuckerproduktion mal genauer kennen zu lernen, denn die meisten Bereiche bekommt man in der kaufmännischen Ausbildung gar nicht zu sehen und wir wollen ja auch wissen, wie aus der Rübe Zucker entsteht :-)
Sonstiges:
Ich wünsche allen Azubis noch eine schöne Ausbildung und eine erholsame Urlaubszeit!
Eure Theresa