zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Berichte

Industriemechaniker/-in


Patrick, 16 Jahre

Ausbildungsberuf:
Industriemechaniker
Ausbildungsstandort:
Offenau
Hobbys:
Fußball
Über mich:
Mein Name ist Patrick, ich bin 16 Jahre alt und wohne in der Südzucker-Siedlung in Offenau. Seit September letzten Jahres bin ich im 1. Ausbildungsjahr als Industriemechaniker.
Wie war meine Woche? Was habe ich erlebt?
Die Woche kurz vor Ostern war sehr interessant. Ich habe mit einer Projektarbeit, dem „Flachschieber“, begonnen und auch in dieser Woche fertiggestellt. Dazu waren viele Fertigkeiten, wie Fräsen, Feilen, Reiben, Bohren und genaues und sauberes Arbeiten gefragt. Zum Abschluss der Woche ging es dann noch zu meiner ersten Azubi-Lehrfahrt nach Mannheim. Dort haben wir die Firma „John Deere“, die Traktoren herstellt, besichtigt. Bei der Führung konnten wir auch deren Lehrwerkstatt sehen. Am Nachmittag hatten wir die Gelegenheit, Mannheim kennen zu lernen. Der Tag endete mit einem gemeinsamen Abendessen.
Erfahrungen, die ich in meiner Ausbildungszeit schon sammeln konnte:
Zu Beginn meiner Ausbildung wurden mir Grundlagen im Metallbereich, wie Feilen, Bohren, Sägen, Drehen, Fräsen, vermittelt. Darüber hinaus habe ich gelernt, dass Ordnung und Sauberkeit sowie Fleiß in diesem Beruf sehr wichtig sind. Ich bin sehr gespannt darauf, was ich im Laufe meiner Ausbildung noch alles lernen werde.
Welche Ziele habe ich mir für die Zukunft gesetzt?
An allererster Stelle steht natürlich, dass ich meine Ausbildung erfolgreich beenden möchte. Dazu gehört selbstverständlich auch, dass ich mein Wissen, das ich mir bis jetzt angeeignet habe, weiter vertiefe.
Wie empfinde ich die Kampagnenzeit?
Die Kampagne 2012 war eine sehr interessante Zeit, da ich durch die Betriebsinformation für Auszubildende sehr viele Einblicke in die einzelnen Stationen bekommen habe. Mir war zum Beispiel gar nicht bewusst, wie groß die Firma wirklich ist oder wie der Zucker genau hergestellt wird.
Sonstiges:
Ich wünsche allen Azubis weiterhin viel Erfolg bei ihrer Ausbildung.
Gruß, Patrick