zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Berichte

Berufserfahrene


Flexible Arbeitszeiten sind mit Kind besonders wichtig.

Christiane, 32 Jahre
Personalabteilung/Personalmarketing
Dienstsitz:
Mannheim
Hobbys:
Mein Kind, Geocaching, Fahrrad fahren und Wandern
Über mich:
Ich bin nun schon 10 Jahre bei Südzucker und von Beginn an in der Personalabteilung im Bereich Personalmarketing tätig. Zu meinen Aufgaben gehören die gesamte Bewerberverwaltung, das Erstellen von Arbeitszeugnissen und die Einsatzplanung von Praktikanten, Aushilfen und Leasingkräften. Außerdem können die Südzucker-Mitarbeiter bei mir ihren Urlaub für die Ferienheime Titisee und Seligenthal buchen. Der Bereich Recruiting hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt: Zu Beginn meiner Tätigkeit haben wir noch jede Stellenanzeige in der Zeitung veröffentlicht. Heute bieten sich eine Vielzahl an Möglichkeiten im Internet (Karriereseiten und Online-Jobbörsen), bei denen es gilt, die richtige Seite für die entsprechende Zielgruppe zu finden. Auch die Social Media-Kanäle (Facebook, XING, Kununu, YouTube, Google+) spielen eine immer wichtigere Rolle und ich finde es unheimlich spannend, diese Seiten mit Leben zu füllen. Auch privat beschäftige ich mich sehr viel mit Facebook und kann mir dadurch oft Tipps holen, wie man als Unternehmen seine Zielgruppe richtig anspricht und auf sich aufmerksam macht.
Warum Südzucker:
Nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Jahr Berufspraxis im Vertrieb bei einem Energieversorgungsunternehmen habe ich mich auf die Suche nach etwas Neuem gemacht. Dass ich gerade bei Südzucker eine Zusage bekommen habe, war ein echter Glücksgriff, denn die vielen Sozialleistungen waren mir zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht bekannt. Parallel dazu habe ich mich für ein berufsbegleitendes Studium der Wirtschaftswissenschaften entschieden. 3 Jahre lang habe ich meine Samstage mit Studieren verbracht, wovon ich das Meiste wahrscheinlich nie wieder benötige, aber ich habe es trotzdem nicht bereut. Meine Diplomarbeit habe ich 2005 zum Thema „Personalmarketing im Internet“ geschrieben. Sieben Jahre später sind die erarbeiteten E-Recruiting-Strategien überholt und man kann diese nur noch belächeln. Wie schnelllebig die Online-Welt ist, konnte ich aber auch dieses Frühjahr erleben, als ich ein Seminar zum Thema „Social Media für Personaler“ besucht habe. Facebook hatte gerade auf die Chronik umgestellt und schon waren die Referenten in Erklärungsnot, weil dafür einfach noch keine Erfahrungswerte vorlagen.
Betriebsklima:
Die Arbeitsatmosphäre und auch der Kollegenzusammenhalt sind gut. Die Mittagspausen verbringen wir immer in netter Runde, neuerdings setzen wir uns sogar ab und zu in der Pause zum gemeinschaftlichen Häkeln zusammen. Auch das jährliche Betriebsfest ist eine schöne Gelegenheit, die Mitarbeiter aus den anderen Abteilungen wieder zu sehen. Da wir am Standort Mannheim derzeit auf 3 Gebäude verteilt sind, freue ich mich schon, wenn die Hauptverwaltung in 2 Jahren fertig saniert ist und alle Mitarbeiter in einem Gebäude vereint sind. Auch eine Kantine soll es in der neuen Hauptverwaltung geben, sodass man in der Mittagspause gut Kontakte zu anderen Abteilungen pflegen und ausbauen kann.
Work-Life-Balance:
Seit ich ein Kind habe, weiß ich die flexible Gleitzeitregelung sehr zu schätzen. Ich bin froh, dass ich nach einem Jahr Elternzeit in Vollzeit „zurückkehren“ konnte und mich mein Chef immer unterstützt, wenn ich doch mal kurzfristig einen Tag frei nehmen muss. Auch im Sommer bekomme ich problemlos 3 Wochen Urlaub, wenn der Kindergarten geschlossen ist. Diese Flexibilität ist für mich sehr wichtig geworden, weil sich die Prioritäten mit Kind verschieben und nun nicht mehr die Arbeit an erster Stelle steht. In meiner Freizeit verbringe ich so viel Zeit wie möglich in der Natur. Ausgiebige Wanderungen, Fahrradtouren oder auch mal mit dem Schlauchboot paddeln gehen sind für mich ein optimaler Ausgleich zum Büroalltag.