zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Berichte

Berufserfahrene


Südzucker hat viele Vorzüge und ein gutes Betriebsklima.

Maik, 45 Jahre
Facility Management
Dienstsitz:
Mannheim
Hobbys:
Sport, Lesen, Aquaristik
Über mich:
Ich arbeite seit 1994 bei Südzucker. Bis ca. 2005 ausschließlich in der Poststelle und später dann zusätzlich noch in der zentralen Scanstelle der Hauptverwaltung. Seit 2010 gehören Poststelle und Scanstelle zum neu geschaffenen Bereich „Facility Management“. Zur Zeit überwiegt, auch "umzugsbedingt", mein Einsatz in der Scanstelle. Da wir ja Ende des Jahres in die neue Hauptverwaltung "zurückziehen" werden, besteht in den einzelnen Abteilungen natürlich ein großes Interesse daran, die eigenen Archivflächen zu verkleinern und Ordner und Dokumente, die ja viel Platz wegnehmen, lieber in digitaler Form im ELO zu speichern. Dementsprechend sind wir als Scanstelle zur Zeit natürlich auch gefordert, aber durch den regelmäßigen Tätigkeitswechsel mit der Poststelle, ist hier immer für Abwechslung gesorgt. So komme ich z. B. durch die Fahr- oder Verteilungstätigkeiten in der Poststelle auch mal "raus", was ja einen guten Ausgleich zur reinen Bildschirmarbeit beim Scannen darstellt. Alles in allem macht mir meine Arbeit (meistens) wirklich Spaß. Nicht zuletzt auch wegen der netten Kollegen.
Warum Südzucker:
Südzucker ist als guter Arbeitgeber bekannt und nach der Ausbildung bewarb ich mich auf eine Stellenanzeige, in der ein Mitarbeiter in der Poststelle gesucht wurde. Von Haus aus bin ich zwar gelernter Kfz-Mechaniker, habe aber bei der Handwerkskammer eine zusätzliche kaufmännische Weiterbildung zum Betriebsassistenten und dann später noch einen Betriebswirt absolviert, um kaufmännische und verwaltungstechnische Kenntnisse zu erlangen. Zusätzlich versuche ich, wenn es die Zeit zulässt, das umfangreiche E-Learning-Angebot im Südzucker-Intranet zu nutzen.
Betriebsklima bei Südzucker:
Mir gefällt bei Südzucker besonders das ausgesprochen gute Betriebsklima, besonders innerhalb unserer Abteilung. Zwischen Kollegen und Vorgesetzten besteht ein wirklich "guter Draht" und sollten doch mal Unklarheiten oder Differenzen bestehen, dann kann das problemlos und in guter Atmosphäre besprochen werden. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass so etwas nicht in jeder Firma selbstverständlich ist. Dementsprechend weiß ich das natürlich zu schätzen! Das "Highlight" des Jahres stellt für mich immer unsere jährliche Weihnachtsfeier der ZAP dar, bei der es immer lustig und entspannt zugeht und auch kulinarisch etwas geboten wird.
Work-Life-Balance:
Durch die bei Südzucker bestehende Gleitzeitregelung hat man die Möglichkeit, auch mal etwas später zur Arbeit zu erscheinen oder auch mal früher zu gehen, was z. B. das Legen von privaten Terminen natürlich ungemein erleichtert. Ausgleich zur Arbeit finde ich im Sport (Fitness, Radfahren), welcher ja gerade bei sitzender Tätigkeit zwingend notwendig ist. Doch leider war der "innere Schweinehund" bei mir in letzter Zeit stärker als der Vorsatz etwas zu tun, was sich dann prompt ungünstig auf der Waage bemerkbar gemacht hat. Hier gilt es am Ball zu bleiben!
Sonstiges:
Alles in allem sehe ich Südzucker als ein tolles Unternehmen mit vielen Vorzügen für die Mitarbeiter und einem guten Betriebsklima. Ich kann jedem Bewerber unser Unternehmen als Arbeitgeber nur empfehlen!