zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Berichte

Berufserfahrene


Die Arbeit des Revisors ist sehr abwechslungsreich und spannend.

Sabine, 23 Jahre
Dienstsitz:
Mannheim
Hobbys:
Reiten, Voltigieren
Über mich:
Im September 2009 habe ich meine Ausbildung zur Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation "Internationales Wirtschaftsmanagement und Fremdsprachen" bei Südzucker in der Hauptverwaltung Mannheim begonnen. Während der Ausbildung hatte ich die Möglichkeit, viele verschiedene Abteilungen kennen zu lernen und war sogar während der Kampagne für zwei Wochen im Werk eingesetzt. Zusätzlich zum Unterricht an der Berufsschule hatten wir regelmäßigen Englischunterricht im Betrieb und wurden so auf den Abschluss "English for Business" der London Chamber of Commerce and Industry vorbereitet.
Im Januar 2012 habe ich meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und bin seit dem in der Revision tätig. Die Aufgaben als Revisorin sind sehr vielfältig, da nicht nur Südzucker, sondern auch unsere Tochtergesellschaften in Deutschland, Belgien und Frankreich zu den zu prüfenden Einheiten in der Revision gehören und man so einen guten Einblick in viele Unternehmensbereiche bekommt. Durch die Prüfungstätigkeit lernt man die unterschiedlichsten Bereiche kennen und dadurch ist die Arbeit des Revisors sehr abwechslungsreich und spannend. Zusätzlich schätze ich sehr die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Funktionsbereichen.
Zudem betreue ich seit diesem Jahr die kaufmännischen Auszubildenden, die unsere Abteilung durchlaufen. Da für uns die Ordnungsmäßigkeit der Abläufe und Prozesse sehr wichtig ist, wollen wir den Azubis diese bereits im Rahmen der Ausbildung vermitteln. Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und möchte die Azubis bei der Eingewöhnung in die Abteilungsarbeit bestmöglich unterstützen. Dies wird mir sicherlich auch gut gelingen, da ich selbst Auszubildende war und weiß, wie man sich in einer neuen Abteilung fühlt.
Warum Südzucker:
Südzucker ist ein bekannter und beliebter Arbeitgeber in der Rhein-Neckar-Region. Auch in den "Krisenzeiten" war Südzucker stets ein bodenständiges und solides Unternehmen. Erst während meiner Ausbildung wurde mir bewusst, dass Südzucker seinen Mitarbeitern eine Vielzahl von Sozialleistungen gewährt. Deshalb habe ich mich auch sehr über einen Arbeitsvertrag nach der Ausbildung gefreut.
Fort- und Weiterbildung wird bei Südzucker groß geschrieben: Südzucker bietet den Mitarbeitern regelmäßig unterschiedliche Fortbildungsseminare an. Ich habe in diesem Jahr bereits an einem interessanten firmeninternen Seminar teilgenommen. Außerdem beabsichtige ich eine Zertifizierung zum Internen Revisor.
Betriebsklima:
Das Betriebsklima bei Südzucker habe ich bereits während meiner Ausbildung als sehr gut empfunden. In jeder Abteilung wurde ich herzlich aufgenommen. Hier in der Revision verstehen wir uns alle trotz der Altersunterschiede sehr gut; wir sehen uns als ein eingespieltes Team. Jederzeit kann ich meine Kollegen um Hilfe und Rat bitten. Meine Einarbeitung wird auch dadurch erleichtert, dass ich mich mit Fragen an meine Vorgesetzte wenden kann, ihre Türe ist immer offen für uns.
Da unsere Abteilung am Philosophenplatz untergebracht ist und dort nur wenige Mitarbeiter sitzen, nutze ich gerne die Möglichkeit bei internen Seminaren, Werksbesichtigungen sowie diversen Sportveranstaltungen, die Kollegen aus anderen Abteilungen bzw. den Werken besser kennenzulernen. Deshalb freue ich mich auch auf das gemeinsame neue Gebäude.
Work-Life-Balance:
Durch die prüfungsbezogene Arbeit der Revision ergeben sich zwar manchmal Spitzenzeiten, aber dafür kann man sich dank des flexiblen Arbeitszeitmodells seine Arbeitszeit außerhalb dieser Spitzenzeiten selbst einteilen. Dadurch ist es mir möglich auch meinen Hobbys nachzugehen, die einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit darstellen. Besonders erwähnen möchte ich auch noch die Südzucker-Ferienheime, in denen ich schon sehr schöne Urlaubstage verbracht habe. Landschaftlich sind sie alle schön gelegen und laden zur Entspannung und Erholung ein.