zum Inhalt springen

zur Navigation springen

ZurückÜbersicht

Mannheim, 27.08.1998

Südzucker erwartet Umsatzanstieg um 8 %

Die Hauptversammlung der Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt, Mannheim, vom 27. August 1998 hat beschlossen, je Stammaktie im Nennbetrag von 50,00 DM eine Dividende von 17,00 DM und je Vorzugsaktie von 50,00 DM eine Dividende von 19,00 DM auszuschütten.

Mannheim, 27.08.1998

Südzucker erwartet Umsatzanstieg um 8 %

Die Hauptversammlung der Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt, Mannheim, vom 27. August 1998 hat beschlossen, je Stammaktie im Nennbetrag von 50,00 DM eine Dividende von 17,00 DM und je Vorzugsaktie von 50,00 DM eine Dividende von 19,00 DM auszuschütten.
Südzucker erwartet einen Anstieg des Konzernumsatzes im laufenden Geschäftsjahr 1998/99 um gut 8 % auf 8,9 (8,2) Mrd. DM. Der Zuwachs kommt mit rd. 400 Mio. DM aus dem Kerngeschäft Zucker und mit 300 Mio. DM aus dem Bereich Speiseeis/Tiefkühlkost/Backwaren. Es wird mit einem weiteren leichten Zuwachs des Ergebnisses gerechnet.
Die Investitionen in Sachanlagen werden 455 (409) Mio. DM erreichen und sich nahezu gleichgewichtig auf die Zuckergruppe und den Bereich Speiseeis/Tiefkühlkost/Backwaren verteilen.
Im Zuckerbereich erwartet Südzucker bei AG und GmbH einen Zuckerabsatz auf dem hohen Vorjahresniveau. Die belgische Raffinerie Tirlemontoise und die österreichische AGRANA konnten im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres Absatzsteigerungen erzielen.
Im Bereich Speiseeis/Tiefkühlkost/Backwaren hat das Eissegment bisher witterungsbedingt die Erwartungen nicht erfüllt, doch wirken sich im Bereich Tiefkühlkost das dynamische Wachstum im Pizzabereich und die Zuerwerbe positiv aus. Zielsetzung ist, auf den relevanten europäischen Märkten eine Position zu erreichen, die der nationalen Marktstellung entspricht. Neben dem Ausbau der internationalen Kompetenz - wie mit den Schritten in die Türkei und nach Skandinavien gezeigt - werden Produktinnovationen, ein straffes Kostenmanagement und Produktivitätssteigerungen die Wettbewerbsfähigkeit verbessern.
Mannheim, 27. August 1998