zum Inhalt springen

zur Navigation springen

ZurückÜbersicht

Mannheim, 12.10.2007

Südzucker sieht für 2007/08 noch kein Marktgleichgewicht

Die EU-Kommission hat am 11. Oktober 2007 bekannt gegeben, dass sie für das angelaufene Zuckerwirtschaftsjahr (Okt.-Sept.) 2007/08 die bereits im Februar 2007 erfolgte präventive Marktrücknahme von 2 Millionen Tonnen Quotenzucker nicht weiter erhöht. Nach Einschätzung von Südzucker reichen aber diese Maßnahmen nicht aus, um bereits 2007/08 ein Marktgleichgewicht in der EU zu erreichen.

Mannheim, 12.10.2007

Südzucker sieht für 2007/08 noch kein Marktgleichgewicht

Die EU-Kommission hat am 11. Oktober 2007 bekannt gegeben, dass sie für das angelaufene Zuckerwirtschaftsjahr (Okt.-Sept.) 2007/08 die bereits im Februar 2007 erfolgte präventive Marktrücknahme von 2 Millionen Tonnen Quotenzucker nicht weiter erhöht, da der Zuckermarkt nach ihrer Einschätzung 2007/08 ausgeglichen sei. Die EU-Kommission stützt diese Einschätzung insbesondere auch auf die Auswirkung der erfolgten Marktrücknahme und die von ihr in besonderem Maße eingeräumte Möglichkeit, Zucker aus der EU zu exportieren. Südzucker begrüßt die damit verbundene Entscheidung der EU, der Zuckerindustrie ausreichende Quotenzuckerexporte im Zuckerwirtschaftsjahr 2007/08 zu ermöglichen, was aber nur dann Wirkung zeigen kann, wenn auch eine Begrenzung der Importe erfolgt.
Nach Einschätzung von Südzucker reichen aber diese Maßnahmen nicht aus, um bereits 2007/08 ein Marktgleichgewicht in der EU zu erreichen. Allenfalls beschleunigt der so ausgelöste Druck die von der EU mit der Reform angestrebte freiwillige Rückgabe von Zuckerquoten. Hierzu hatte die EU Ende September die Konditionen deutlich nachgebessert.