zum Inhalt springen

zur Navigation springen

ZurückÜbersicht

Mannheim, 24.07.2007

Südzucker bestätigt Prognose

Die Hauptversammlung der Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt, Mannheim, hat am 24. Juli 2007 - entsprechend dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand - erneut eine Dividende von 0,55 EUR/Stückaktie beschlossen. Der Vorschlag des Vorstands berücksichtigte, dass das operative Ergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 nur leicht unter Vorjahr lag, der Cashflow sogar höher ausgefallen war und der Jahresfehlbetrag von 246 Mio. EUR auf Sondereinflüsse - im Wesentlichen die außerordentliche Abschreibung auf Geschäftswerte im Segment Zucker von rd. 500 Mio. EUR - zurückzuführen ist.

Mannheim, 24.07.2007

Südzucker bestätigt Prognose

Die Hauptversammlung der Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt, Mannheim, hat am 24. Juli 2007 - entsprechend dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand - erneut eine Dividende von 0,55 EUR/Stückaktie beschlossen. Der Vorschlag des Vorstands berücksichtigte, dass das operative Ergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 nur leicht unter Vorjahr lag, der Cashflow sogar höher ausgefallen war und der Jahresfehlbetrag von 246 Mio. EUR auf Sondereinflüsse - im Wesentlichen die außerordentliche Abschreibung auf Geschäftswerte im Segment Zucker von rd. 500 Mio. EUR - zurückzuführen ist. Mittelfristig rechnet Südzucker mit einer Ergebnisverbesserung im Zuckersegment und setzt daher die aktionärsfreundliche Dividendenpolitik fort.
Im Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2007/08 rechnet der Vorstand mit einem Konzernumsatz zwischen 5,1 und 5,3 Mrd. EUR, da das Wachstum in den Segmenten Spezialitäten und Frucht den rückläufigen Umsatz im Zuckerbereich nicht ausgleichen kann. Das operative Ergebnis wird in Höhe von 120 bis 160 Mio. EUR erwartet und ausschließlich von den Segmenten Spezialitäten und Frucht getragen. Mittelfristig geht der Vorstand davon aus, bereits im Geschäftsjahr 2009/10 mit über 450 Mio. EUR an das operative Ergebnisniveau vor der Reform anknüpfen zu können. Die Umsatzstruktur werde sich dabei in Richtung Spezialitäten/Frucht verschieben, sodass diese Bereiche 2009/10 bereits die Hälfte zum Konzernumsatz beitragen werden.
Die positive Gesamteinschätzung stützt sich auf die hervorragende Positionierung aller drei Segmente des Konzerns. Im Zuckerbereich geht man davon aus, dass nach dem Kapazitätsabbau in der EU ein Marktgleichgewicht erreicht wird und Südzucker als Marktführer in Europa die schwierige Übergangsphase meistern kann. Zudem werden auch die Märkte außerhalb der EU sehr genau auf Profitabilität geprüft. Mit den Segmenten Spezialitäten und Frucht ist man in Märkten, die weltweit ein erhebliches Wachstum aufweisen, in einer starken Position präsent und strebt eine weitere erfolgreiche Expansion an. Schwerpunkte im Fruchtsegment sind die Wachstumsländer Brasilien, Russland und China. Die Bioethanolaktivitäten werden nach dem erfolgreichen Start in Deutschland im Rahmen des eingeleiteten Investitionsprogramms gruppenweit zu einer Produktionskapazität von über 1 Mio. m³ führen. Mit einem erwarteten Marktanteil von mehr als 10 % ist die Südzucker-Gruppe auf einem guten Weg, die nachhaltige Marktführerschaft bei Bioethanol in Europa zu erreichen.
Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt
Zentralabteilung Öffentlichkeitsarbeit
Rainer Düll
Maximilanstraße 10
68165 Mannheim
Tel.: +49 621 421-205
Fax: +49 621 421-425
rainer.duell@suedzucker.de
Über die Südzucker-Gruppe
Südzucker ist mit den Segmenten Zucker, Spezialitäten und Frucht eines der führenden Unternehmen der Ernährungsindustrie. Im traditionellen Zuckerbereich ist die Gruppe weltweit die Nummer 1 mit 40 Zuckerfabriken und 2 Raffinerien von Frankreich im Westen über Belgien, Deutschland, Österreich bis hin zu den Ländern Polen, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Ungarn und Moldawien im Osten. Das Segment Spezialitäten mit den Bereichen Bioethanol, Freiberger (Pizza), Functional Food (ORAFTI/Palatinit/Remy), PortionPack Europe und Stärke ist auf dynamischen Wachstumsmärkten tätig. Mit dem Segment Frucht ist die Unternehmensgruppe weltweit tätig, im Bereich Fruchtzubereitungen Weltmarktführer und bei Fruchtsaftkonzentraten in Europa in führender Position.