zum Inhalt springen

zur Navigation springen

ZurückÜbersicht

Mannheim, 20.11.2012

Südzucker gibt Rückkauf ausstehender Wandelschuldverschreibungen und Kapitalerhöhung bekannt

Der Vorstand der Südzucker AG hat heute – mit Zustimmung des Aufsichtsrats – beschlossen, allen Inhabern der ausstehenden 2,5% 2016 Wandelschuldverschreibungen (die „Wandelschuldverschreibungen“) ein Angebot zu unterbreiten, ...

Mannheim, 20.11.2012

Südzucker gibt Rückkauf ausstehender Wandelschuldverschreibungen und Kapitalerhöhung bekannt

DIE IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR DIREKTEN BZW. INDIREKTEN VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE INNERHALB ODER IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT.
Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt, Mannheim. Der Vorstand der Südzucker AG hat heute – mit Zustimmung des Aufsichtsrats – beschlossen, allen Inhabern der ausstehenden 2,5 % 2016 Wandelschuldverschreibungen (die „Wandelschuldverschreibungen“) ein Angebot zu unterbreiten, die Wandelschuldverschreibungen zu € 91.250 je Wandelschuldverschreibung, entsprechend 182,5 % des Nennbetrags, zurückzukaufen (das „Angebot“ und der „Angebotspreis“). Dieser Rückkauf soll mittels einer parallel durchgeführten Privatplatzierung von bis zu 15 Millionen neuen Aktien aus genehmigtem Kapital und etwa 0,58 Millionen eigenen Aktien über ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren (die „Eigenkapitalplatzierung“) teilweise finanziert werden. Der Angebotspreis entspricht dabei der Parität der Wandelschuldverschreibungen zuzüglich eines Prozentpunktes. Sowohl das Angebot als auch die Eigenkapitalplatzierung werden voraussichtlich am 21. November 2012 abgeschlossen.
Das endgültige Volumen der Eigenkapitalplatzierung wird basierend auf der Anzahl der angebotenen Wandelschuldverschreibungen und dem entsprechenden von Südzucker den Inhabern der Wandelschuldverschreibungen zu zahlenden Gesamtrückkaufpreis festgelegt und ist begrenzt auf etwa 15,58 Millionen Aktien. Südzucker beabsichtigt dabei, Eigenkapital in Höhe von etwa 90 % des maximalen Gesamtrückkaufpreises für die angebotenen Wandelschuldverschreibungen aufzunehmen. Der Preis für die zu platzierenden Aktien (der „Aktienkaufpreis“) wird im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens festgelegt.
Die größten Anteilseigner der Gesellschaft, Süddeutsche Zuckerrüben-Verwertungs-Genossenschaft eG und Zucker Invest GmbH, haben sich unwiderruflich dazu verpflichtet, zusammen mindestens rund 13 % der insgesamt zur Platzierung zur Verfügung stehenden Aktien zum Aktienkaufpreis zu erwerben. Dabei hängt die Anzahl der erworbenen Aktien vom endgültigen Volumen der Eigenkapitalplatzierung ab. Die Gesellschaft beabsichtigt, diese Orders voll zuzuteilen.
Mit dem Angebot, die ausstehenden Wandelschuldverschreibungen zurückzukaufen und zur teilweisen Finanzierung des Angebots Eigenkapital aufzunehmen, beabsichtigt die Gesellschaft, ihre Eigenkapitalbasis deutlich vor Endfälligkeit der Wandelschuldverschreibungen am 30. Juni 2016 und vor dem frühestmöglichen Ausübungsdatum der vorzeitigen Kündigungsoption am 31. Juli 2013 zu stärken, ihre Finanzierungsstruktur zu vereinfachen sowie ihre finanzielle und strategische Flexibilität zu erhöhen.
Thomas Kölbl (CFO): „Mit diesem attraktiven Angebot nutzt Südzucker das positive Kapitalmarktumfeld und steuert pro-aktiv die mit der Wandelanleihe im Juni 2009 gewünschte Eigenkapitalstärkung.“
Die Deutsche Bank agiert als alleiniger Bookrunner für die Eigenkapitalplatzierung und als Dealer Manager und Settlement Agent in Zusammenhang mit dem Angebot.
Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt
Zentralabteilung Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Dominik Risser
Theodor-Heuss-Anlage 12
68165 Mannheim
Tel.: +49 621 421-205
Fax: +49 621 421-425
dominik.risser@suedzucker.de
Diese Bekanntmachung stellt kein Angebot von Wertpapieren innerhalb oder in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Die Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht ohne vorherige Registrierung oder nur aufgrund einer Ausnahmeregelung gemäß der Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung (der „Securities Act“) angeboten oder verkauft werden. Sollte ein öffentliches Angebot von Wertpapieren innerhalb oder in den Vereinigten Staaten von Amerika gemacht werden, wird dieses auf Grundlage eines Wertpapierprospekts durchgeführt werden, der bei der Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt erhältlich sein wird. Dieser Wertpapierprospekt wird detaillierte Informationen über die Gesellschaft und ihre Geschäftsführung sowie Finanzinformationen enthalten. Es wird kein öffentliches Angebot dieser Wertpapiere innerhalb oder in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden. Die Wertpapiere sind nicht und werden nicht gemäß den Vorschriften des Securities Act registriert.
ADHOC-DOWNLOAD
20.11.2012
Südzucker gibt Rückkauf ausstehender Wandelschuld-
verschreibungen und Kapitalerhöhung bekannt
Download (PDF, 63,19 KB)
TOP-TEASER

Mannheim, TT.MM.JJJJ

Kopie IR-Pressetitel oder Allgemein-Pressetitel

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.