zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Christoph schreibt über seine Vorbereitung auf die praktische Abschlussprüfung.

Ausbildungsberuf:
Elektroniker für Betriebstechnik
Ausbildungsstandort:
Plattling
Alter:
21 Jahre
Hobbys:
Feuerwehr, Fischen

Über mich:

Servus liebe Leser,
ich heiße Christoph, bin 21 Jahre alt und komme aus Osterhofen in Niederbayern. Zurzeit durchlaufe ich die Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik, am Standort Plattling. Im Januar 2012 werde ich die Facharbeiterprüfung ablegen.

Wie war meine Woche? Was habe ich erlebt?

In dieser Woche fertigte ich den vorbereitenden Teil für meine praktische Abschlussprüfung an.
Dazu gehörte die Dokumentation (Arbeitsplanung, Stromlaufpläne, SPS-Programm), der Aufbau und das Verdrahten des Prüfungskäfigs. Eine Prozessplatine zur Simulation musste angefertigt werden und nach der sicherheitstechnischen Überprüfung nach VDE konnte das Prüfungsstück auf seine Funktion getestet werden. Nach der Änderung eines kleinen Programmfehlers hat der vorgegebene Arbeitsauftrag funktioniert.

Erfahrungen, die ich in meiner Ausbildungszeit schon sammeln konnte:

Während meiner dreieinhalb-jährigen Ausbildungszeit konnte ich viele interessante Erfahrung sammeln. Dies geht vom Instandsetzen elektrischer Maschinen bis hin zur Verdrahtung von Haupt- und Steuerstromkreisen. Die Modernisierung der Lüftungsanlage in unserer Ausbildungswerkstatt war für mich und meine Kollegen eine interessante und lehrreiche Aufgabe. Außerdem erfuhr ich einiges im Bereich der Leitungsverlegung, wie z.B. die richtige Auslegung des benötigten Querschnitt eines Kabels.

Welche Ziele habe ich mir für die Zukunft gesetzt?

Mein Ziel für die nächste Zukunft, ist das erfolgreiche Bestehen der Facharbeiterprüfung und die Weiterbildung zum Techniker oder Meister.

Wie empfinde ich die Kampagnezeit?

Ich empfinde die Kampagnezeit als interessante abwechslungsreiche Zeit, in der ich sehr nützliche und lehrreiche Infos zum Betrieb erfahre. Dadurch konnte ich mehr über die Betriebsabläufe der Fabrik lernen und diese auch besser verstehen. Dieses Jahr habe ich leider nicht viel von der Kampagne mitbekommen, da ich mit der Prüfungsvorbereitung in der Lehrwerkstatt beschäftigt war.