zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Geschichte

Unternehmensgeschichte

1839
Erste Kampagne in der Zuckerfabrik Altshausen
1850
Gründung der Zuckerfabrik Vitzenburg
1851
Gründung der Zuckerfabrik Friedensau in Limburgerhof durch Johann Conrad Reihlen
1853
Gründung der Zuckerfabrik Heilbronn
1856
Gründung der Zuckerfabrik Böblingen AG
1858
Gründung der Zuckerfabrik Zeitz
1861
Erwerb der Zuckerfabrik Böblingen AG durch die Zuckerfabrik Heilbronn
1865
Gründung der Zuckerfabrik Artern von Böving, Lüttich & Comp. oHG
1868
Eintragung der Zuckerfabrik Stuttgart in das Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Stuttgart
1869
Gründung der Zuckerfabrik Oberröblingen von Schmidt, Hoch und Co.
1871
Gründung der Zuckerfabrik Straußfurt
1872
Gründung der Zuckerfabrik Lützen
Gründung der Actien-Zuckerfabrik Mühlberg a./E. (Brottewitz)
Gründung der Zuckerfabrik Oldisleben
1873
Die Badische Gesellschaft für Zuckerfabrikation übernimmt die Zuckerfabrik Altshausen
Die Zuckerfabrik Franz und Carl Karcher in Frankenthal wird in eine AG umgewandelt
Gründung der Zuckerfabrik Walschleben
1880
Gründung der genossenschaftlichen Zuckerfabrik Wabern durch 119 nordhessische Landwirte
1882
"Statut für die Gründung und Betreibung der Zuckerfabrik Warburg" durch Warburger Landwirte
Gründung der Zuckerfabrik Wetterau, Friedberg.
1883
Gründung der Zuckerfabrik Groß-Gerau
Gründung der Zuckerfabrik Löbau
Gründung der Zuckerfabrik Offstein
Gründung der Zuckerfabrik Soest
1886
Die Zuckerfabrik Frankenthal erwirbt die Zuckerfabrik Friedensau
1889
Gründung der Zuckerfabrik Delitzsch AG
1897
Gründung der Rheinischen Zuckerfabrik Gernsheim
1899
Gründung der Bayerischen Zucker AG, der späteren Zuckerfabrik Regensburg
1902
Übernahme der Rheinischen Zuckerfabrik Gernsheim durch die Zuckerfabrik Frankenthal
1907
Erwerb der Zuckerfabrik Böblingen AG durch die Zuckerfabrik Stuttgart
1913
Gründung der Zuckerfabrik Rheingau in Worms.
1919
Übernahme der Zuckerfabrik Regensburg durch die Zuckerfabrik Frankenthal
1920
Gründung der Interessengemeinschaft süddeutscher Zuckerfabriken
Fusion der Zuckerfabriken Offstein und Groß-Gerau
1921
Gründung der Zuckerrübenkontor GmbH mit den Zuckerfabriken Frankenthal, Groß-Umstadt, Waghäusel und Worms
1926
1. Fusion - Süddeutsche Zucker-Aktiengesellschaft, Mannheim
Zusammenschluss von fünf Zuckergesellschaften
1. September 1931
Unterzeichnung des Chadbourne-Abkommens in Brüssel
1932
Stilllegung der Zuckerfabrik Friedensau
30. September 1934
Der „Verein der Deutschen Zuckerindustrie" wird per Regierungsverordnung in die „Wirtschaftsgruppe Zucker" umgewandelt
17. Dezember 1937
Auflösung des „Syndikats Süddeutsche Zucker-Aktien" und Bildung eines neuen Konsortiums aus Süddeutscher Zucker-Aktiengesellschaft, Deutscher Bank Berlin und Rabbethge & Giesecke AG zu Kleinwanzleben
1938
Bau und Inbetriebnahme des Trocknungswerks in Ochsenfurt
Ab Kampagne 1940/41
In allen Zuckerfabriken der Süddeutschen Zucker-Aktiengesellschaft werden Zwangsarbeiter und/oder Kriegsgefangene eingesetzt
1943
Zuckerfabrik Frankenthal wird bei einem Bombenangriff in der Nacht vom 23./24. September nahezu vollständig zerstört und nicht wieder aufgebaut
1950
Gründung der Süddeutschen Zuckerrübenverwertungs-Genossenschaft (SZVG)
1951
Gründung der Zuckerfabrik Franken GmbH
1957
Inbetriebnahme der Zuckerfabrik Rain
1959
Gründung der Zuckerfabrik Franken GmbH Zeil als Tochtergesellschaft der Zuckerfabrik Franken GmbH Ochsenfurt
1961
Bau der Zuckerfabrik Plattling
1971
Schließung der Werke Heilbronn, Stuttgart und Züttlingen
Inbetriebnahme der Zuckerfabrik Offenau
Die Zuckerfabrik Obernjesa AG wird Tochtergesellschaft der Zuckerfabrik Franken GmbH
1972
Erwerb der Aktienmehrheit an der Zuckerfabrik Warburg AG durch die Zuckerfabrik Franken GmbH
1975
Die Zuckerfabrik Franken GmbH übernimmt die Actien-Zuckerfabrik Wabern
1977
Fusion der Zuckerfabriken Wabern, Warburg und Obernjesa zur VZAG Obernjesa, Wabern, Warburg als Tochterunternehmen der Zuckerfabrik Franken GmbH
1988
2. Fusion - Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt
Zusammenschluss der Süddeutschen Zucker-Aktiengesellschaft mit der Zuckerfabrik Franken GmbH
1991
Gründung der Südzucker GmbH, Zeitz
1992
Stilllegung der Zuckerfabrik Artern
1995
Gründung der Schöller Holding GmbH & Co. KG, Nürnberg
1996
Mehrheitsbeteiligung an Freiberger, Berlin
Beginn des Engagements in der polnischen Zuckerindustrie
1998
Aufstockung der Beteiligung an Freiberger auf 100 %
Beginn des Engagements in der moldauischen Zuckerindustrie
2001
75-jähriges Bestehen der Südzucker
Erwerb der Saint Louis Sucre, Paris
Verkauf der Schöller Holding, Nürnberg
Stilllegung der Zuckerfabrik Delitzsch
2002
Stilllegung der Zuckerfabrik Löbau
2003
Erwerb von 14 schlesischen Zuckerfabriken, SSC
Aufbau des Fruchtbereiches durch AGRANA
Erwerb des britischen Pizza-Produzenten Stateside Foods durch die Freiberger Group
2006
Produktionsbeginn BENEO-Orafti-Fabrik in Chile
Börsengang der Südzucker-Tochtergesellschaft CropEnergies AG (Bioethanol)

Europaweiter Ausbau des Bioethanol-Bereichs
Erstes Joint Venture mit einem führenden Apfelsaftkonzentrat-Hersteller in China
2007
Produktionsbeginn der Fruchtzubereitungsfabrik in Brasilien
Gründung der BENEO-Gruppe
Stilllegung der Werke Groß-Gerau und Regensburg
2008
Ausbau der Kapazität der Bioethanolanlage in Zeitz auf 360.000 m3/Jahr abgeschlossen
Partnerschaftsvertrag mit Mauritius
Bioethanolanlage in Wanze/Belgien mit einer Jahreskapazität von 300.000 m3 nimmt Produktion auf
Bioethanolanlage in Pischelsdorf/Österreich mit einer Jahreskapazität von 240.000 m3 nimmt Produktion auf
2009
Freiberger übernimmt Pizza-Produktionsstandort in Osterweddingen
2010
Inbetriebnahme der neuen Pizzafabrik in Westhoughton
Inbetriebnahme der CO2-Produktionsanlage in Zeitz
2012
Beteiligung am britischen Handelshaus ED&F Man
Joint Venture AUSTRIA JUICE GmbH gegründet
2013
CropEnergies baut Veredelungsanlage zur Herstellung von hochwertigem Neutralalkohol in Lebensmittelqualität in Zeitz
CropEnergies übernimmt britischen Bioethanolhersteller Ensus
AGRANA eröffnet Weizenstärkeanlage am Standort Pischelsdorf/Österreich
2014
Südzucker und österreichische Eigentümer erhöhen Beteiligung an AGRANA Beteiligungs-AG
AGRANA nimmt Fruchtzubereitungswerk in Lysander, New York/USA in Betrieb
Grundsteinlegung der Weizenstärkeanlage in Zeitz
Einführung des neuen Logos
2015
Umfirmierung von Südzucker Aktiengesellschaft Mannheim/Ochsenfurt in Südzucker AG
Fertigstellung des Um- und Neubaus der Hauptverwaltung in Mannheim
Ende des Partnerschaftsabkommens mit Mauritius
2016
Weizenstärkeanlage in Zeitz nimmt Betrieb auf