zum Inhalt springen

zur Navigation springen


Unternehmen

Geschichte

1. September 1931: Unterzeichnung des Chadbourne-Abkommens in Brüssel

Hierbei handelte es sich um ein Abkommen der zuckerproduzierenden Staaten Deutschland, Polen, Belgien, Tschechoslowakei, Ungarn, Java und Kuba.
Es sollte ein Abbau der bisher produzierten Zuckerüberschüsse in den einzelnen Staaten erreicht werden. Dazu sollte nur noch so viel Zucker produziert werden, dass weder der Inlandsbedarf noch eine festgelegte Exportquote überschritten wurde.
Um die Einhaltung des Vertrags zu überwachen, wurde in Den Haag der Internationale Zuckerrat eingerichtet.