zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Skin: responsive-no-margin_Screen

Seit 1990 in den neuen Bundesländern und Osteuropa

1993 wurde das Restrukturierungsprogramm in den neuen Bundesländern mit der Inbetriebnahme des Neubaus Werk Zeitz abgeschlossen und damit in nur drei Jahren eine leistungsfähige Zuckerindustrie im Süden der neuen Bundesländer aufgebaut. Der Verarbeitungsschwerpunkt liegt im Zentralwerk Zeitz, das Zwischenprodukte einlagert und weiterverarbeitet, so dass hier nahezu ganzjährig eine Zuckergewinnung erfolgt.
Die Zuckerinteressen in Mittel- und Osteuropa werden von Südzucker und AGRANA wahrgenommen. Mit Beteiligungen an Zuckerfabriken in Polen und Moldawien (Südzucker) sowie Beteiligungen an Zuckerfabriken in Ungarn, Tschechien, Rumänien und der Slowakei sowie einer Raffinerie in Bosnien-Herzegovina (AGRANA) wurden die Fundamente für das Engagement der Südzucker-Gruppe im gesamten mittel- und osteuropäischen Raum gelegt und zwischenzeitlich eine bedeutende Marktposition erreicht.