zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Skin: responsive-no-margin_Screen

Unternehmen

Geschichte

1929: Bildung des "Syndikats Süddeutsche Zucker-Aktien"

Das "Syndikat Süddeutsche Zucker-Aktien" stellte ein Konsortium der italienischen Montesi-Gruppe, der Württembergischen Melassefutterwerke der Familie Flegenheimer sowie der Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft dar.
Die Mehrheit der Aktien hielt mit 82,5 Prozent die Montesi-Gruppe, als Konsortialführer trat hingegen die Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft auf.
Aufgrund der neuen Anteilsinhaberverhältnisse wurden auch die Verwaltungsgremien der Süddeutschen Zucker-Aktiengesellschaft teilweise neu besetzt. Bis zum Rückkauf der Aktien im Jahr 1937 behielt das Konsortium Einfluss auf Vorstand, Aufsichtsrat und Verwaltungsrat.
Ausführlich hierzu Pohl, Manfred: Die Geschichte der Südzucker AG. 1926-2001. München/Zürich 2001.