zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Zuckerfabriken in Deutschland

Werk Brottewitz

1998
125 Jahre Brottewitz
Im Wandel der Zeit
Download (PDF, 1,25 MB)

Im Überblick: das Werk Brottewitz in Zahlen
  • In Betrieb seit: 1873
  • Tägliche Rübenverarbeitungskapazität in der Kampagne: ca. 6.000 Tonnen
  • Jährliche Rübenverarbeitungsmenge: zw. 600.000 und 800.000 Tonnen
  • Jährlich erzeugter Zucker: zw. 90.000 und 115.000 Tonnen
  • Rohstofflieferant: ca. 400 Landwirte
  • Anzahl Mitarbeiter: rd. 90
Werk und Leistung
Als "Actien Zuckerfabrik Mühlberg a. E." wurde 1872/73 das heutige Werk Brottewitz gegründet und erbaut. Standort ist der zur Kleinstadt Mühlberg an der Elbe gehörende Ort Brottewitz. Dieser befindet sich am Ostufer der Elbe zwischen den an der Elbe gelegenen größeren Städten Riesa und Torgau. Heute ist das Werk Brottewitz die einzige Zuckerfabrik im Bundesland Brandenburg. Seit 1991 gehört das Werk zur Südzucker und hat nach umfassenden Modernisierungs- und Ausbauarbeiten eine Rübenverarbeitungskapazität von rund 6.000 Tonnen Rüben pro Tag.
Während der Rübenkampagne von September bis Dezember/Januar arbeitet die Fabrik ohne Unterbrechung im 24-Stunden-Betrieb.
In weniger als 5 Sekunden wird in einer mittleren Kampagne Zucker für den Jahresbedarf eines Bundesbürgers erzeugt. Die jährliche Produktion des Werkes reicht aus, den Bedarf von rund 2,5 Millionen Verbrauchern zu decken. In den Zuckersilos können 17.000 Tonnen Zucker gelagert werden. Ein Teil des während der Rübenkampagne täglich erzeugten Dicksaftes wird nicht sofort zu Zucker verarbeitet, sondern zwischengelagert. In einer separaten Dicksaftkampagne in den Monaten Mai und Juni des Folgejahres wird der Dicksaft zu kristallinem Weißzucker weiterverarbeitet.
Die für den Produktionsprozess erforderlichen Wärme- und Elektroenergiemengen werden in einem werkseigenen Kraft-Wärme-Kopplungs-Kraftwerk auf Basis einheimischer Rohbraunkohle erzeugt. Moderne Anlagen zur Rauchgasentschwefelung und -entstaubung sowie eine mehrstufige Abwasserreinigungsanlage erfüllen die hohen Ansprüche des Umweltschutzes.
Mitarbeiter
Die im Werk beschäftigten Mitarbeiter sind qualifizierte Fachkräfte, die neben der Technik und Technologie der Zuckergewinnung auch Reparatur und Wartung der hochmodernen technischen Anlagen beherrschen.
Partner Landwirt
Die Südzucker-Gruppe stützt sich auf die enge Verbindung zur Landwirtschaft. Rund 400 Landwirtschaftsbetriebe bauen Zuckerrüben für das Werk Brottewitz an. Das Einzugsgebiet reicht im Westen von der Dübener Heide bis nach Nossen und im Osten sowie Süden bis zur Landesgrenze.
Anbau und Bezahlung der Rüben sind vertraglich geregelt. Unter anderem in den Bereichen Rübenanbau und Rübenlogistik arbeiten Südzucker und die Landwirte partnerschaftlich zusammen, um so die Versorgung der Fabriken mit dem Rohstoff Rübe in bestmöglicher Qualität und zur richtigen Zeit zu sichern.
Wichtiger Industriestandort
In einer durch die Landwirtschaft geprägten Region ist die Zuckerfabrik Brottewitz wichtiger Industriestandort und Arbeitgeber für die Menschen der Region, Partner der Rübenanbauer sowie bedeutender Auftraggeber für Gewerbe und Dienstleister.
Zuckersorten aus Brottewitz
Der in Brottewitz produzierte Zucker für die weiterverarbeitende Industrie wird lose in Silofahrzeugen, in 25- und 50-Kilogramm-Säcken sowie in Big Bags der Größe 500 bis 1.500 Kilogramm ausgeliefert. Außerdem geht Puderzucker in 50-Kilogramm-Säcken an Weiterverarbeiter.
Bei der Zuckergewinnung entstehen in Brottewitz außerdem die wertvollen Nebenprodukte Futtermittel und Carbokalk.
address = Mühlberger Straße 10, 04895 Brottewitz
Südzucker AG Werk Brottewitz
Mühlberger Straße 10
04895 Brottewitz

Werk Brottewitz

Mühlberger Straße 10
04895 Brottewitz
Telefon 0 35 342/9-0
Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.