Aufsichtsrat, Ausschüsse und Mitbestimmung

Dr. Hans-Jörg Gebhard
Vorsitzender
Eppingen
Vorsitzender des Verbands Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e. V.
Lebenslauf

Franz-Josef Möllenberg*
1. Stv. Vorsitzender
Rellingen
Ehem. Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten
Lebenslauf

Erwin Hameseder
2. Stv. Vorsitzender
Mühldorf, Österreich
Obmann der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien
Lebenslauf

Thomas Bernhard*
Wunstorf
Gewerkschaftssekretär
Gewerkschaft
Nahrung-Genuss-Gaststätten
Lebenslauf

Helmut Friedl
Egling a. d. Paar
Vorsitzender des Vorstands
Verband Bayerischer Zuckerrübenanbauer e. V.
Lebenslauf

Ulrich Gruber*
Plattling
Stv. Gesamtbetriebsratsvorsitzender
Südzucker AG
Lebenslauf

Mag. Veronika Haslinger
Wien
Geschäftsleiterin
Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Lebenslauf

Georg Koch
Wabern
Vorsitzender des Vorstands
Verband der Zuckerrübenanbauer Kassel e. V.
Lebenslauf

Susanne Kunschert
Stuttgart
Geschäftsführende Gesellschafterin
Pilz GmbH & Co. KG
Lebenslauf

Walter Manz
Dexheim
Vorsitzender des Vorstands
Verband der hessisch-pfälzischen Zuckerrübenanbauer e. V.
Lebenslauf

Julia Merkel
Wiesbaden
Mitglied des Vorstands
R+V Versicherung AG
Lebenslauf

Sabine Möller*
Hamburg
Referatsleiterin
Gewerkschaft
Nahrung-Genuss-Gaststätten
Lebenslauf

Angela Nguyen*
Gerwisch
Stv. Betriebsratsvorsitzende
Freiberger Osterweddingen GmbH & Co.KG
Lebenslauf

Ulrike Rösch*
Bellheim
Stv. Betriebsratsvorsitzende Hauptverwaltung Mannheim
Südzucker AG
Lebenslauf

Joachim Rukwied
Eberstadt
Präsident des
Deutschen Bauernverbandes e. V.
Lebenslauf

Bernd Frank Sachse*
Zeitz
Betriebsratsvorsitzender Werk Zeitz
Südzucker AG
Lebenslauf

Nadine Seidemann*
Donauwörth
Stv. Betriebsratsvorsitzende Werk Rain
Südzucker AG
Lebenslauf

Dr. Stefan Streng
Uffenheim
Vorsitzender des Vorstands
Verband Fränkische Zuckerrübenbauer e. V.
Lebenslauf

Wolfgang Vogl*
Bernried
Leiter der Werke Plattling und Rain
Südzucker AG
Lebenslauf

Rolf Wiederhold*
Wabern
Gesamtbetriebsratsvorsitzender
Südzucker AG
Lebenslauf

*Arbeitnehmervertreter

Präsidium

Dr. Hans-Jörg Gebhard
Franz-Josef Möllenberg
Erwin Hameseder
Rolf Wiederhold

Landwirtschaftlicher Ausschuss

Dr. Hans-Jörg Gebhard (Vorsitzender)
Helmut Friedl
Ulrich Gruber
Georg Koch
Nadine Seidemann
Wolfgang Vogl

Prüfungsausschuss

Helmut Friedl (Vorsitzender)
Dr. Hans-Jörg Gebhard
Ulrich Gruber
Veronika Haslinger
Franz-Josef Möllenberg
Rolf Wiederhold

Sozialausschuss

Dr. Hans-Jörg Gebhard (Vorsitzender)
Thomas Bernhard
Helmut Friedl
Erwin Hameseder
Franz-Josef Möllenberg
Rolf Wiederhold

Vermittlungsausschuss

Dr. Hans-Jörg Gebhard (Vorsitzender)
Erwin Hameseder
Franz-Josef Möllenberg
Rolf Wiederhold

Ein Unternehmen kann nur dann langfristig erfolgreich am Markt bestehen, wenn sich die Mitarbeiter mit dem Unternehmen und seinen Zielen identifizieren und umgekehrt erleben, dass auch ihre eigenen Ziele erkannt und anerkannt werden. So entsteht eine Partnerschaft, die allen Beteiligten nutzt: eine echte Win-Win-Situation. Basis hierfür ist, dass Südzucker in den Mitarbeitern die Grundlage für den Unternehmenserfolg sieht. Diese Wertschätzung spiegelt sich in der Unternehmenspolitik, der Zusammenarbeit mit den Vertretern der Arbeitnehmer, den Gewerkschaften und den Mitarbeitern selbst wider.

Südzucker-Aufsichtsrat und Präsidium paritätisch besetzt

Seit Einführung des Mitbestimmungsgesetzes - im Geschäftsjahr 1977/78 - ist der Südzucker-Aufsichtsrat paritätisch besetzt. Zurzeit hat der Aufsichtsrat 20 Mitglieder; das Präsidium des Aufsichtsrats besteht aus vier Mitgliedern und ist ebenfalls paritätisch besetzt. Mitbestimmung ist kein historisches Relikt, sondern nach wie vor ein wichtiges Element guter Corporate Governance. Die Zusammenarbeit von Vorstand und Aufsichtsrat - auch mit den Vertretern der Arbeitnehmer - ist von gegenseitigem Vertrauen getragen. Auf dieser konstruktiven Basis ist es Unternehmen und Mitarbeitern gelungen, z. B. auch im Falle von Werkschließungen, für alle Seiten verträgliche Lösungen zu erarbeiten. Für Südzucker ist festzustellen, dass die Mitbestimmung das Unternehmen nicht in seiner Entwicklung eingeschränkt hat, sondern vielmehr die konstruktive Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern und deren Vertretern dazu beigetragen hat, das Unternehmen voranzubringen.

Bei Südzucker sind die Mitarbeiter und ihre Vertreter Partner in einem fairen, konstruktiven Dialog. Wir haben uns selbst verpflichtet, über die gesetzlichen Regelungen hinaus unsere Mitarbeiter bzw. deren Vertreter über alle wichtigen Entwicklungen und Ereignisse regelmäßig und umfassend zu informieren und sie ggf. zu relevanten Themen zu befragen. Selbstverständlich bestehen alle rechtlich einzurichtenden Arbeitnehmervertretungen. Jede Betriebsstätte hat einen Betriebsrat, der gemäß den Bestimmungen des Betriebsverfassungsgesetzes zusammengesetzt ist. Bei einer entsprechenden Zahl von Jugendlichen/Auszubildenden bzw. Schwerbehinderten wurde auch eine Jugend- und Auszubildendenvertretung bzw. eine Schwerbehindertenvertretung gebildet. Auf Unternehmensebene existieren Vertretungsorgane, in die die jeweils örtlichen Arbeitnehmervertretungen ihre Mitglieder entsenden (Gesamtbetriebsrat; Gesamt-Jugend- und Auszubildendenvertretung; Gesamt-Schwerbehindertenvertretung).

Euro-Betriebsrat seit 1996

Seit 1996 hat Südzucker auf Konzernebene auch einen europäischen Betriebsrat. Der Geltungsbereich erstreckt sich auf Südzucker und Tochtergesellschaften in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Im EURO-Betriebsrat sind Vertreter aus den Ländern Deutschland, Österreich, Belgien und Frankreich sowie seit Anfang 2005 auch aus Polen, Ungarn, der Tschechischen Republik und der Slowakei.