Südzucker

Südzucker AG Deutschland

Überblick Zuckerfabriken in Deutschland 9
Durchschnittliche Kampagne-Dauer 135 Tage
Verarbeitsungskapazität aller Fabriken rund 100.000 Tonnen/Tag

Über das Unternehmen

Die heutige Südzucker AG wurde 1926 gegründet. Damals schlossen sich 5 bereits in einer Interessenvertretung lose verbundene süddeutsche Zuckerfabriken zur Süddeutschen Zucker-Aktiengesellschaft zusammen. Sitz des neuen Unternehmens war Mannheim.  

Im Jahr 1988 fusionierte die Süddeutsche Zucker-Aktiengesellschaft mit der Zuckerfabrik Franken GmbH zur Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt mit je einer Hauptverwaltung in beiden Städten. Aus dieser Fusion entstand mit damals 11 Produktionsstätten der größte Zuckerhersteller in Deutschland.

Zum Jahreswechsel 2014/15 erfolgte die Zusammenführung der beiden Hauptverwaltungen in Mannheim und die Umfirmierung in Südzucker AG.

Heute ist Südzucker der größte Zuckerproduzent Europas. Unter dem Namen Südzucker produziert das Unternehmen in Deutschland, Polen (Südzucker Polska) sowie Moldawien (Südzucker Moldova) in insgesamt 15 Fabriken Zucker. Dazu kommen Tochterfirmen und Beteiligungen in weiteren europäischen Ländern. 

In Deutschland betreibt Südzucker aktuell 9 Werke - in Brottewitz, Offenau, Offstein, Ochsenfurt, Plattling, Rain, Wabern, Warburg und Zeitz. 

Im Geschäftsjahr 2018/19 wurden im gesamten Segment Zucker 29,3 Millionen Tonnen Rüben verarbeitet und daraus 4,7 Millionen Tonnen Zucker erzeugt.

Global und lokal. In über 30 Ländern zu Hause.

Unsere Standorte
Bowls with sugar and sugar cubes.

Segment Zucker

Im Segment Zucker produzieren und vermarkten die Unternehmen der Südzucker-Gruppe europaweit Zucker und Zuckerspezialitäten sowie Futtermittel.


Südzucker ist weit mehr als Zucker

Neben dem Zuckergeschäft ist die Südzucker-Gruppe in drei weiteren Segmenten tätig: Spezialitäten, CropEnergies (Bioethanol) und Frucht.

Südzucker